Unser Tagesablauf

Leben im Kloster: einfach und vielseitig zugleich

Wir folgen einem Rhythmus, der von Gebet, Arbeit und der Lesung der Heiligen Schrift geprägt ist. Mit den Worten „Ora et labora et lege“ (Bete und arbeite und lies) leben wir nach der Regel des Heiligen Benedikt: Alle Mönche sollen ihren Dienst in Freude und Demut tun und ihre Gaben und Fähigkeiten zur Entfaltung bringen. Mit der Arbeit der Hände und des Geistes den Schöpfer preisen – das Gebet findet erst zur Ganzheit, wenn es eins wird mit der Arbeit.

 

Die Arbeitsaufgaben sind vielseitig verteilt: So kümmert sich Pater Stephan um unser leibliches Wohl, Frater Johannes und Pater Christoph begrüßen unsere Gäste an der Pforte, dienen in der Sakristei oder leiten wichtige Arbeiten in unseren Bibliotheken, Pater Nivard kümmert sich um unseren Garten, Frater Amandus um unseren Friedhof und den Hofgarten, Frater Suprior Josua ist am Collegium Bernardi tätig und publiziert unser Klosterblatt.

KLOSTER-MEHRERAU-Klosterleben_A-Lamprecht
KLOSTER-MEHRERAU-Pater Prior zeigt Gast Zimmer_A-Lamprecht
Pater Prior zeigt Gast Zimmer
KLOSTER-MEHRERAU-Abt Vinzent und Annabell Stübe im Abtbüro_A-Lamprecht
KLOSTER-MEHRERAU-Pater Prior Henrik Bibliothek_A-Lamprecht
KLOSTER-MEHRERAU-Pater Johannes gibt Buch weiter quer_A-Lamprecht
KLOSTER-MEHRERAU-Pater Christof bei der Arbeit_A-Lamprecht
1/6

Der Morgen

Um 5:45 Uhr beginnt unser Tag mit der Vigil und den Laudes, dem gemeinsamen Stundengebet. Um 7:15 Uhr feiern wir unsere tägliche Heilige Messe in der Gemeinschaft, das Konventamt. Anschließend frühstücken wir, bevor sich jeder Mönch der Terz und der "Betrachtung" widmet. Im Anschluss daran geht jeder Mönch seiner Arbeit nach.

Mittagszeit

Um 12:00 Uhr halten wir gemeinsam das Mittagsgebet, die Sext oder Non. Anschließend versammeln wir uns im Refektorium zum Mittagessen. Danach bleibt jedem Mönch Zeit für Erholung, bevor er am Nachmittag wieder seiner Arbeit nachgeht. 

Der Abend

Den Abend läutet um 18:00 Uhr die Vesper, das Abendlob der Kirche ein. Anschließend gibt es das Abendessen und eine gemeisame Zeit der Erholung (Rekreation). Um 19:30 Uhr treffen wir uns im Kapitelsaal zur Lesung aus der Regel des Heiligen Benedikt. Danach beten wir die Komplet, das Nachtgebet.