Unser Priorat Birnau am Bodensee

Idyllisch und direkt am Nordufer des Bodensees liegt die Wallfahrtskirche Birnau zwischen den Gemeinden Nussdorf und Uhldingen-Mühlhofen. Die wunderschöne, Maria geweihte Barockkirche zieht jedes Jahr viele tausend Besucher an und verzaubert sie mit ihrer barocken Pracht – dazu zählen der von Peter Thumb (1681-1766) errichtete Kirchen- und Klosterbau,  Fresken von Gottfried Bernhard Göz (1708–1774) sowie Stuckaturen, Altäre und Skulpturen von Josef Anton Feuchtmayer (1696–1770).

Die Birnau von damals bis heute

Bereits 1222 wird die Wallfahrtskirche Alt-Birnau urkundlich erwähnt. Seit dem 14. Jahrhundert betreuen die Zisterzienser der Abtei Salem die älteste Marienwallfahrt Schwabens in Birnau am Bodensee. Die heutige Wallfahrtskirche wird 1750 eingeweiht und gilt als die schönste Barockkirche am Bodensee.

Nach der Aufhebung des Klosters Salem 1803 wird auch Birnau als Wallfahrtsort geschlossen. 111 Jahre lang dient die Kirche als Schuppen für landwirtschaftliche Geräte. Erst 1919 können die Zisterzienser von Mehrerau das Heiligtum vom Markgrafen von Baden wieder erwerben. Die Wallfahrt zur lieblichen Mutter von Birnau blüht wieder auf. Seither wirken Patres und Brüder von Wettingen-Mehrerau mit einer kurzen Unterbrechung von 1941–1945 im Priorat Birnau, zu dem auch die Pfarre Birnau gehört.

Zehn Uhren sind einmalig

Einmalig sind die zehn Uhren der Birnau: drei Sonnenuhren am Priesterhaus, vier Turmuhren in alle Himmelsrichtungen und drei Uhren in der Kirche selbst. Am meisten sind die Besucher von der Monduhr fasziniert: Die Königin der Nacht zeigt mit einem Stab den Tag des Mondlaufes an, während die Kugel die Mondphasen verdeutlicht. Betrieben werden die Uhren durch das älteste funktionierende mechanische Uhrwerk in Deutschland.

Das ganze Jahr über ein beliebtes Ziel

Während des Jahres kommen viele Wallfahrer zur Birnau: am Sonntag nach dem 2. Juli zum Patrozinium der Wallfahrt, an jedem 13. eines Monats zur Fatimawallfahrt sowie die Männer des Linzgaus, die Senioren und die Kroaten der angrenzenden Länder um den See zu ihren Jahreswallfahrten. Auch viele Gruppen besuchen Birnau zu einem Gottesdienst oder zu einer Andacht und ungezählte Einzelpilger zum persönlichen Gebet. Außerdem ist die Birnau ein gesuchter Beichtort – und wegen ihrer Schönheit und attraktiven Lage auch eine beliebte Hochzeitskirche.

Information:

Klosterpforte besetzt:

Montag bis Freitag
von 09.15 Uhr bis 11.30 Uhr
und 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Kostenlose Führungen:
Mai bis September, außer bei Feierlichkeiten, donnerstags um 15.00 Uhr

Anbetung:
Donnerstag, 19.00 Uhr

Fatima-Wallfahrt:
Jeden 13. des Monats ab 19.00 Uhr

Anbetung - Rosenkranz - Hl. Messe
von Mai bis Oktober mit anschließender
Lichterprozession

Heilige Messe:
Montag bis Samstag um 08.00 Uhr und
 Sonn- und Feiertag um 07.30 Uhr und 10.45 Uhr

Zisterzienser Priorat Birnau

Maurach 5

D-88690 Uhldingen-Mühlhofen


Weitere Informationen: www.birnau.de