Erntedank 2020

Erntedank-Gottesdienst Sonntag, 11. Oktober 2020 um 10.00 Uhr Klosterkirche Mehrerau

Erntedank – Zeit des Dankes in einer Zeit der Selbstverständlichkeit

Theologischer Hintergrund des Erntedankfestes:
Erntedank hat wahrscheinlich bereits vorchristliche Wurzeln – im Herbst die reichen Gaben der Erde zu feiern, ist in allen Religionen und Kulturen bekannt. In unseren Breiten wird Erntedank zumeist Ende September oder Anfang Oktober gefeiert – die katholische Kirche sieht für das Erntedankfest aus verschiedenen Gründen prinzipiell keinen eigenen Tag im liturgischen Kalender vor. Das Fest ist Ausdruck des Schöpfungsglaubens, dass alles Leben von Gott kommt und in Gott eingeht. Der Dank für das Leben, die Fülle an Früchten der Erde und der menschlichen Arbeit gehen einher mit dem Gedanken des Teilens: Gott hat Macht des von Liebe erfüllten Mit-Teilens, Menschen beim Teilen von „Brot und Rosen“ beim Teilen des Lebens, das Gott anvertraut wird, verbunden mit der Eucharistie, damit auch das Leben reiche Frucht trage. In den vergangenen Jahren ist dem Erntedank eine weitere Bedeutungsebene zugewachsen: Angesichts der Umweltkrise rückt nun auch die Sorge um die Bewahrung und Erhaltung der Schöpfung in den Blickwinkel des Festes, aus einer politischen und kulturellen Bedeutung des Erntedanks heraus, einer weltweiten Solidarität und Fürsorge, für Mensch, Tier und Natur entsprungen.

Lebensspendender Gott, du gibst uns in deiner Schöpfung mehr, als wir nötig haben. Du schenkst uns Leben in Fülle: Nahrung und Wachstum, Gesundheit und Lebensfreude. Entferne aus unseren Herzen Angst und Habgier, damit wir lernen, miteinander zu teilen. Amen