Termine
Heiliger Petrus Damiani
Cathedra Petri
7. Sonntag im Jahreskreis
8. Sonntag im Jahreskreis
Aschermittwoch
Abtsbenediktion
Abtsbenediktion

Abtsbenediktion 02.01.2019

Mehrerau senkt CO2-Emissionen!
Mehrerau senkt CO2-Emissionen!

PV-Anlage senkt CO2-Emission um 397,47 Tonnen !

Konvent besucht Hospiz
Konvent besucht Hospiz

Hospiz am See im ehemaligen Sanatorium

Ein herzliches Grüß Gott und Willkommen auf der Homepage der Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau.

Abt Vinzenz
Abt Vinzenz

Die Klosterkirche unserer Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau „Maria – Meerstern Maris Stella“ ist der in den Himmel aufgenommenen Gottesmutter geweiht. Diese wurde nach der Besiedelung der Benediktinerabtei Mehrerau durch die Wettinger Zisterziensermönche unter Abt Leopold Höchle 1854 neu errichtet. „Maris Stella – Meerstern“ ist eine Anrufung Marias, der Mutter Jesu. Unter dieser Anrufung ist sie einerseits die Schutzpatronin der Seeleute und symbolisiert den rettenden Stern, der den Seeleuten die Richtung weist, andererseits ist sie aber auch für uns alle ein Stern, der uns im „Meer des Lebens“ die Richtung weist. Die Mehrerau liegt wie ein Meerstern in der grünen Au am Bodensee bei Bregenz, von weitem sichtbar. Der Titel Meerstern ist für uns Auftrag, den Menschen in der Region religiöse und spirituelle Heimat und den Suchenden im „Meer des Lebens“ Orientierung und Leben spendende Quelle zu sein – wie die Wasserquellen unseres Mehrerauer Waldes für die Stadt Bregenz. So bieten wir Menschen, die vom Alltag eine Auszeit nehmen und zur Ruhe kommen wollen, eine offene Tür, einige Tage mit uns gemäß der Regel von Benedikt zu beten, zu arbeiten und zu lesen – ora et labora et lege. Mit unserer Homepage geben wir Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit, unsere Berufung und unser Leben als Klostergemeinschaft. Die Homepage enthält auch eine virtuelle Klosterführung, die historische Entwicklung des abendländischen Mönchstum und der Abtei Mehrerau sowie eine Übersicht über unsere Schule und unser Internat und die klostereigenen Wirtschaftsbetriebe.