Wallfahrt der Maturanten nach Rom

Am frühen Morgen des 22. September machten sich 15 Maturanten (Collegium Bernardi) und 3 Begleitpersonen auf, um Italiens Hauptstadt und ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. In den erlebnisreichen Tagen konnten wir sowohl berühmte Stätten des antiken Rom (Kolosseum, St. Sebastian-Katakomben, Forum Romanum), als auch die wichtigsten Stätten der katholischen Kirche (Vatikan, zahlreiche Basiliken und Kirchen) besuchen. Ein Highlight der Reise war mit Sicherheit der Besuch des Angelus-Gebets mit Papst Franziskus, die Besichtigung des Petersdoms und der Vatikanischen Museen mit der Sixtinischen Kapelle. Unser Quartier in der Nähe des römischen Bahnhofs Termini war Startpunkt für weitere Touren, bei denen wir unsere Besichtigungen (z.B. Via Appia Antica, Engelsburg, Fontana di Trevi…) vornahmen und somit einen vielfältigen Blick auf Rom bekommen konnten. Auch stand ein Besuch im Generalat der Zisterzienser auf dem Programm. Wir danken an dieser Stelle Pater Lluc (Generalprokurator) für seinen herzlichen Empfang. Selbstverständlich durfte auch die Freizeit nicht zu kurz kommen. So verbrachten wir einen Nachmittag am Strand von Ostia oder besuchte ein Teil der Gruppe das Spiel der Seria A zwischen AS Rom und Atalanta Bergamo. Müde und dennoch sehr begeistert von den vielen Eindrücken der „Ewigen Stadt“ mussten wir am Nachmittag des 27. September wieder die Heimreise antreten. Am Ende möchte ich mich herzlich bei Klassenvorstand Mag. Maria Lässer und Religionslehrer Wolfgang Senn für die gemeinsame Planung und Durchführung der Reise bedanken. Ein ganz besonderer Dank geht auch an unsere Maturanten. Mit ihrer Freundlichkeit, Offenheit und ihrem Humor haben sie wesentlich zum Gelingen der Reise beigetragen.

„Arrivederci Roma“!
Frater Subprior Josua Breton OCist.