Private Schulen für ganzheitliche Bildung

Das Collegium Bernardi wurde 1854 von der Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau gegründet und umfasste ursprünglich ein Gymnasium sowie ein Internat - nur für Jungen. Heute bietet der Schulstandort Mehrerau zwei Schultypen: eine Volksschule und ein Gymnasium (mit zwei Zweigen) - jeweils für Mädchen und Jungen. Über den Unterricht hinaus bieten beide Schulen eine altersgerechte Ganztagsbetreuung in verschiedenen Formen an, das Gymnasium zusätzlich ein Internat (nur für Jungen). Im Tagesablauf bilden Unterricht, Lernzeiten und Freizeit eine Einheit. Am Collegium Bernardi verbinden wir eine anspruchsvolle schulische Ausbildung mit einer ganzheitlichen Erziehung und Bildung der Persönlichkeit. Orientierung geben uns dabei christliche Werte wie Respekt, Offenheit, Toleranz und Menschlichkeit.

Wissen vermitteln. Werte leben. Zukunft gestalten.

Bildung wird am Collegium Bernardi in zweierlei Hinsicht verstanden und gelebt:

  • als Lernprozess – für eine fachliche Grundbildung in der Volksschule und mit der Hinführung zur Hochschulbefähigung im Gymnasium und
  • als Persönlichkeitsentwicklung.

Das Collegium Bernardi ist heute ein Schulcampus für den gesamten Bildungsweg – von der ersten Klasse der Volksschule bis zur Matura am Gymnasium. Beide Schulen besitzen das Öffentlichkeitsrecht und sind nach den Lehrplänen des österreichischen Schulwesens eingerichtet.

Link zur Website des Collegium Bernardi

Informationen zu Volksschule und Gymnasium: www.collegium-bernardi.at