Abtei Mehrerau setzt weiterhin auf Biolandwirtschaft

Die Abtei schließt einen Pachtvertrag auf 5 Jahre. Es werden lediglich landwirtschaftliche Flächen verpachtet.

(Bregenz, 23.02.2017) Die Klostergemeinschaft der Abtei Wettingen-Mehrerau hat beschlossen, einen Teil der landwirtschaftlichen Flächen auf fünf Jahre zu verpachten. "Wir freuen uns", so Abt Anselm, "dass wir mit Norbert Sieber einen erfahrenen Vorarlberger Landwirt gefunden haben.

Eine wichtige Voraussetzung für unsere Entscheidung war der Umstand, dass Norbert Sieber ein klares Bekenntnis zur Fortführung als Bio-Landwirtschaft gegeben hat." Sieber wird die gepachteten Flächen - im Rahmen des befristeten Pachtvertrages - als Weideflächen für Jung- und Mastvieh sowie zur Grünfuttergewinnung nutzen.

Nachdem lediglich landwirtschaftliche Flächen verpachtet werden und nicht der gesamte Betrieb, ist eine Nutzung der bestehenden Gebäude durch den Pächter nicht vorgesehen.

Rückfragehinweis: Harald Schiffl +43 (0) 664 20 11 999
harald.schiffl@wikopreventk.com